Sie bieten hier auf ein Paar Converse All Star Chucks.

Es handelt sich jedoch nicht um gewöhnliche Schuhe! Sie sind mit einer fast unfassbaren Geschichte verbunden.

Es begab sich zu einer Zeit in der Moderne, da sich eine Gruppe von Jugendlichen zum allabendlichen, gemütlichen Abendmahl traf. Selbstverständlich wurde auch bestens für einen guten Schluck gesorgt. Es handelte sich um mehrere Liter eines köstlichen Glühweines, der wirklich hervorragend mundete. Im späteren Verlauf des Abends beschlossen die Gefährten einer Einladung einer „Freundin“ in ihr Anwesen zu folgen und ihr Beisammensein dort weiterzuführen. Nach einem herzlichen Empfang und weiteren Gläsern des köstlichen Tropfens, wurde es später und die Müdigkeit kam auf.
Doch ein Gefährte war noch längst nicht erschöpft. Neben seinen Jonglageeinlagen mit einem überaus großen Küchenmesser entbrannte eine Diskussion über das Schaffen des Sokrates und die Art und Weise seines Lebens. Hierbei sei gesagt, dass der muntere Gefährte die Dikussion immer wieder mit Fakten und weisen Sprüchen zum Thema aufrecht erhielt.
Die Zeit verstrich und schließlich raffte die Müdigkeit auch den munteren Sokratesverehrer hin. Als die Gastgeber die Runde beendeten, wollten die Gefährten den Heimweg mit ihren Stahlrössern antreten. Doch bevor sie sich verabschieden konnten, bekam der Sokratesverehrer eine göttliche Eingebung, welche er sogleich auf mehrere Zettel niederschrieb und voller Überzeugung verbreitete. Er teilte seinen Freunden mit, dass er von diesem Tage an nie wieder Alkohol konsumieren werde und selbstverständlich, ganz in Sokratesmanier, nur noch Barfuss die Welt beschreiten würde. Seine Worte waren kaum ausgesprochen, da riss er sich die lästigen, überflüssigen Treter von seinen Versen und warf sie mit aller Kraft in die grüne Natur.
Seine Freunde, die seine Worte immer noch nicht fassen konnten, entschlossen sich, die Schuhe wiederzuholen und sie ihm auszuhändigen. Der übermütige Sokratesverehrer sah ein, dass es wohl besser sei, die wertvollen Schuhe mit nach Hause zu nehmen., da sonst seine Frau Mutter enttäuscht sein könnte über diese Geldverschwendung. Dennoch ließ er sich nicht überzeugen die Schuhe wieder anzuziehen. Als einer der Gefährten diese Aussage mit den Worten: “Das ist eine Sache über die du nicht gebietest“ kommentierte, beschloss der Barfüßler seine Schuhe letztendlich und abermals wegzuschmeißen. Mit unvorstellbarer Wucht und einem tösenden Geschrei, das in der dunklen regnerischen Nacht verhallte, schleuderte er seine Fußbekleidung in die Weiten der angrenzenden fremden Anwesen. Daraufhin setzte er sich auf sein Stahlroß und fuhr von dannen. Die Freunde, standen fassungslos da, entschlossen sich jedoch die tiefgründige Entscheidung ihres Begleiters zu respektieren. Sie ließen die Schuhe dort, wo sie lagen, und fuhren ebenfalls gen Heimat.
Als am nächsten Tag die Sonne ihren Lauf nahm, begab sich ein Freund des Barfüßler zu der Stelle, wo er die Schuhe vermutete. Nach einer längeren Suche im Gehölz fand er sie tatsächlich. Sie waren vom Regen etwas durchnässt, doch waren sie noch immer im gleichen Zustand wie zuvor. Er nahm das Paar mit und entschloss sich, diese Geschichte hinaus in die Welt zu tragen und der Menschheit die Möglichkeit zu bieten diese geschichtlich wertvollen Schuhe zu ersteigern.
Dieser Abend hat einen neuen Sokrates hervorgebracht, dessen Schuhe sie nun hier in ihren Besitz bringen können. Letztendlich bleibt nur noch die Frage offen, wer war dieser Mann der sich entschloss sein Leben ganz nach dem des Sokrates zu richten? Sein Name ist Benedikt F. Die Parallelen zur kirchlichen Geschichte zeigen möglicherweise die schicksalhafte Besonderheit Benes Entscheidung.



Denn den Gebrauch der ägyptischen Priester, bei feierlichen Gelegenheiten barfuss zu gehen, ahmten dann die Pythagoräer und später Sokrates nach. Denn der Philosoph, sagt Pythagoras, der nackt aus dem Schoosse seiner Mutter kommt, soll auch nackt, d. h. mit blossen Füssen, vor seinem Gott erscheinen; daher die uralte Vorschrift: , d. i. barfuss opfere und bete, deren Befolgung von Allen, welche das Innere des Tempels betraten, gefordert wurde. Wie Jamblichus berichtet, war es auch eine ganz allgemeine Vorschrift des Pythagoras, unbeschuht zu opfern und die Heiligthümer zu betreten. In diesem Sinne nun viel Erfolg beim Ersteigern dieser geschichtlich wertvollen Fußbekleidung.


Zu den Schuhen selbst:

Converse Chucks All Star
Farbe: blau/weiss
Größe: 45 (EUR)
Zustand: getragen von Benedikt F.! ; zurzeit nass; siehe Bilder
Sokrates Schuhe Converse Chucks All Star Bendedict XVI Papst Pope 16. GOlf Bier Sex Nackt gay kult rare sonderposten very geil cool papa rom bulgarien england deutschland holland gras handy obst auto haus skateboard fahrrad bmw audi 3er mercedes geld geschenk geschenkt muttertag hallo teuer günstig blume messer vergessen wecker schaumbad giga-parc beachparty whirlpool pools pool liegen feuer sand tanzfläche bedienung oben ohne schön hübsch lernen system of a down millencolin hurricane lederjacke schlafsack ajungilack lampe sonne sterne mond regen telefon penis nirvane rose tulpe nasenbär zahnstocher bad womanizer selten unglaublich vornbrock gartenlandschaftsbau orientalisch brauch sitte schrank ochse rind grill kottlett weihnachten ostern feiertag arbeiten arschlecken arbeitslos spass furz stop siemens amerika bush usa irak wm 2006 weltmeisterschaft ticket schalke parfüm creme baby lippenstift fisch aquarium formel 1 michael schumacher reifen weltmeisterschaft katalysator hose hemd pullover grunge unterwäsche curt cobain socken t-shirt abenteuer dvd fernseher computer verstärker nokia kamera opel vw volkswagen borgmann schneider bösing wesselmann magic nobeltje geweih callya gangsta hip hop öttinger kiste bier berlin agro partyalarm barkenberg dorsten wulfen rhade lembeck mc donalds burger king hamburger toastbrot wurstwasser toast marienerscheinung madonna schnürrsenkel sohle vans emerica dc shoes fila nike addidas risiko volcom dickies esprit sandalen auge zahnpasta organhandel organe organspender niere lunge milz samsung monitor tft urinbeutel medizin gläser polizei schokoriegel jugendarbeit jugend jugendheim heroin crack waffen pistole soft air softair waffenschein pc monitor festplatte alonso usb 2.0 mp3 player poster vase mingh blume blumen bong haschisch staub putzmittel herr der ringe star wars episode 1 2 starwars crazy verrückt ausgeflippt sonderangebot super astrein top klasse sammeln seltenes geschichte rechnung microsoft brille fielmann affe aufhören lange haare pommes currywurst schweigen kuchen vodka wein redbull alpincenter ski snowboard kardinal ratzinger johannes paul